Tränchentorte

Simpler Kuchen, den jeder mag !

Tränchentorte

Zutaten für den Teig:

150 Weizenmehl, 1 TL Backpulver, 75 g Zucker, 1 Ei (M) , 50 g Butter

Für den Belag:

500 g Magerquark, 150 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 3 Eigelb (M), 1 Pck. Vanille-Puddingpulver, 100 ml Speiseöl, 3 TL Zitronensaft, 250 ml Milch

Für die Baisermasse:

3 Eiweiß (M), 100 g Zucker

Zubereitung:

Für den Teig Mehl und Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillezucker, Ei und Butter hinzufügen. Die Zutaten mit den Rührbesen des Handrührgeräts zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe rühren. Anschließend auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten (sollte er kleben, ihn eine Zeit lang kalt stellen).  Den Backofen vorheizen: Ober-Unterhitze: 180 °C. Heißluft 160 ° C.  2/3 des Teiges auf dem gefetteten Boden einer Springform (∅ 26 cm) ausrollen und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Den Springformrand um den Boden legen. Den Rest des Teiges zu einer Rolle formen, sie als Rand auf den Boden legen und so an die Form drücken, dass ein etwa 3 cm hoher Rand entsteht. Für dem Belag Quark, Zucker, Vanillezucker, Eigelb, Vanille-Puddingpulver, Öl, Zitronensaft und Milch verrühren. Die Masse in die Springform füllen und glattstreichen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben. Für die Baisermasse Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Die Torte nach Beendigung der Backzeit aus dem Backofen nehmen, die Baisermasse darauf streichen und die Torte auf der oberen Einschubleiste noch etwa 10 min. bei der oben angegebenen Temperatur backen, bis die Baisermasse Farbe angenommen hat. Die Torte aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Die ,,Tränchen“ bilden sich erst, wenn die Torte richtig ausgekühlt ist. Meine war schon aufgegessen, bevor das passieren konnte …

Tränchen-torte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *